Glückspiel ist für viele ein harmloser Zeitvertreib. Wir sind uns aber bewusst, dass es für bestimmte Gruppen zu einem Risiko werden kann. Wir setzen uns daher bewusst für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Glücksspiel ein.

Auf dieser Seite erklären wir, was man unter Spielsucht versteht, wie man die Warnzeichen rechtzeitig erkennt und was man unternehmen kann, wenn man selbst oder ein Mensch im persönlichen Umfeld ein ungesundes Verhältnis zum Glücksspiel aufweist.

Was ist Spielsucht

Spielsucht ist der umgangssprachliche Begriff für ein zwanghaftes und unkontrolliertes Spielverhalten. Dabei handelt es sich um eine ernste psychische Erkrankung, die man nicht kleinreden darf. Betroffene Personen haben die Kontrolle über ihr Spielverhalten verloren und können damit die eigene Existenz gefährden.

Die betroffene Person kann mit dem Spielen schlicht nicht mehr aufhören. Sogar den Spielkonsum einzuschränken, scheint unmöglich. Der gesamte Tagesablauf ist auf das nächste Spielerlebnis ausgerichtet und es wird auch dann weitergespielt, wenn man weiß, dass man sich und andere damit schadet.

Spielsüchtige Personen brauchen deshalb eine professionelle Behandlung, um das Suchtverhalten unter Kontrolle zu bekommen. Zögern Sie daher nicht, Hilfe anzunehmen, wenn Sie oder ein Mensch aus Ihrem Umfeld unter einem pathologischen Spielzwang leiden.

Zeichen, die auf übermäßiges Spielen hindeuten

Spielsucht kann sich bei jedem Menschen etwas anders zeigen. Eine endgültige Diagnose kann daher nur eine entsprechend ausgebildete Fachperson abgeben. Dennoch gibt es einige Zeichen, die sich bei den meisten Betroffenen zeigen. Um Ihre Gefährdung grob abzuschätzen, lesen Sie sich diese Checkliste durch:

  • Sie haben schon öfters länger oder um höhere Einsätze gespielt als Sie eigentlich vorhatten
  • Sie haben sich Geld geborgt, um weiterspielen zu können
  • Sie haben Menschen in Ihrem Umfeld bezüglich Ihres Glücksspielkonsums belogen
  • Sie haben andere Verpflichtungen und Verabredungen absichtlich versäumt, um weiterspielen zu können
  • Ihre Gedanken kreisen um das nächste Spielerlebnis. Wenn Sie nicht spielen, sind Sie nervös und gereizt
  • Sie spielen mit immer höheren Einsätzen, etwa in der Hoffnung, Ihre Verluste wieder ausgleichen zu können
  • Sie haben bereits erfolglos versucht, den Glücksspielkonsum einzuschränken oder ganz aufzuhören

 

Es müssen nicht alle Punkte zutreffen, um von einem problematischen Glücksspielverhalten sprechen zu müssen. Je mehr Punkten Sie aber zustimmen müssen, desto eher haben Sie ein Spielproblem und sollten professionelle Hilfe aufsuchen.

Kostenlose und anonyme Beratungsstellen

Hier finden Sie eine Auswahl an Beratungsstellen, an die Sie sich wenden können. Eine Anfrage ist prinzipiell kostenlos und kann auf Wunsch auch völlig anonym stattfinden. Zögern Sie nicht, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Spielsucht ist ein ernstes Problem.

 

Deutschland

Fachverband Glücksspielsucht e.V. – www.gluecksspielsucht.de

Check dein Spiel – www.check-dein-spiel.de

Österreich

ARGE Suchtvorbeugung – www.suchtvorbeugung.net

Österreichische Schuldnerhilfe – www.schuldner-hilfe.at

Schweiz

Spielen ohne Sucht – www.sos-spielsucht.ch

 

Tipps zum gesunden Spielverhalten

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen noch einige praktische Tipps für ein gesundes Spielverhalten mit auf den Weg geben. Diese Dinge sollten Sie beachten, damit Spaß auch wirklich Spaß bleibt:

Spielen Sie mit einem Zeit- und Wettlimit

Bevor Sie ein Spiel starten, sollten Sie sich ein fixes Zeitlimit setzen, nach dem Sie das Online Casino wieder schließen und zwar egal, wieviel Sie gerade gewonnen oder verloren haben.

Zudem sollten Sie sich selbst ein Wettlimit auferlegen. Haben Sie bei einem Online Casino Besuch einen bestimmten Betrag verspielt, so sollten Sie Schluss machen. Es macht keinen Sinn, den eigenen Verlusten hinterherzujagen. An manchen Tagen hat man eben kein Glück. Dann heißt es, Schluss machen und auf andere Gedanken kommen.

Achten Sie auf Ihr Spielbudget

Ihr Spielbudget sollte nur Geld enthalten, das Sie tatsächlich verlieren können. Spielen Sie nie mit Geld, das bereits für andere Ausgaben, etwa der Miete, vorgesehen ist. Ein Gewinn ist im Casino schließlich nie garantiert.

Ein Verlust ist niemals schön, schlimmer wird es allerdings, wenn Sie deswegen nicht die Stromrechnung bezahlen können. Können Sie sich einen Echtgeld Casino Besuch nicht leisten, sollten Sie sich entweder eine Auszeit nehmen oder um kostenloses Spielgeld spielen.

Spielen Sie zum Spaß

Glücksspiel soll Spaß machen. Betrachten Sie es als Hobby, das Geld kostet, dafür aber auch für stundenlange Unterhaltung sorgen kann. Natürlich möchte man dabei auch gewinnen, aber das sollte nur ein Nebengedanke sein. Wer im Online Casino mit Gewinnabsicht spielt, ist von vorneherein auf der Verliererseite und wird langfristig bitter enttäuscht werden.